· 

Tag 16 - Pfiat di. Schee war's! (München)

Heute hat es Olli nicht gehalten: Nach ein paar Tagen der Ruhe stand er freiwillig zeitig auf, um noch vor dem Frühstück laufen zu gehen. Die Tatsache, den englischen Garten in "Warm-up"- und "Cool-down"-Nähe zu haben, musste genutzt werden. Und tatsächlich hat es sich gelohnt. Nicht nur ein flottes Intervalltraining (6x 1 km á 4:00 min/km) und das Überholen eines Rasenmäher-Traktors haben ihn begeistert, auch die Surfer in den Stromschnellen des Schwabinger Bachs, der englische Park selbst mit seinen vielen Bäumen und dem Kleinhesseloher See sowie die Gedenkstätten gefielen ihm sehr.

Danach starteten wir ganz langsam in den Tag und fuhren gegen 11 Uhr mit der Straßen- und U-Bahn in den Olympiapark München. Dort angekommen, gab es erstmal ein kleines Picknick und Alma begab sich zum Mittagsschlaf in ihre Kutsche.

Olli und Karina erkundeten derweil die anliegende BMW-Welt und anschließend den Olympiapark.
1972 fand hier die Olympiade statt. Heute wird der Park mit seinen verschiedensten Bauwerken für allerlei Veranstaltungen, der TU München und von Museen genutzt.

Es herrschte dort reges Treiben. Eine E-Bike-Messe fand statt und überall schossen die Räder mit ihren Fahrern lang. Wir genossen die sich durch die Wolkendecke kämpfende Sonne und beobachteten unsere Umgebung.

Gegen 16 Uhr fuhren wir wieder in Richtung Stadtzentrum und schlenderten zu unserer Unterkunft.

Zum Abschluss gönnten wir uns eine Pizza, die wirklich ausgezeichnet schmeckte. Vor allem Alma fand gefallen am italienischen Genuss und futterte wie eine Europameisterin. :-)

Morgen geht es mit dem Zug zurück nach Dresden.

In diesem Sinne: Wiederschaun, Pfiat di God. Schee war's!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ronald (Freitag, 20 Mai 2016 23:10)

    Super Olli