· 

Tag 12 - Kontrastreich geht es weiter (Mit dem Zug von Mechelgrün nach München)

Da sind wir wieder. Nachdem wir die Pfingsttage bei Wellners in Mechelgrün sehr genossen haben, Karla und Gert uns mit tollen Erlebnissen, viel Schlaf und wahnsinnig gutem Essen verwöhnt haben (vielen, vielen Dank noch mal!!!), ging für uns heute die Reise weiter.

Unser ursprünglicher Plan sah vor, dass uns Ollis Fahrrad von Mario mit nach Mechelgrün gebracht wird und wir zu dritt gen Dresden radeln. Leider passte das Rad nicht in das Auto und so planten wir um. Nach einigem hin und her entschieden wir uns für Bayerns Landeshauptstadt München.

Also das volle Kontrastprogramm. Wir starteten unseren Urlaub mit sportlicher Betätigung und der Vermeidung jeglicher Hektik und befinden uns nun in einer Millionenstadt mit vielseitigen Kulturangeboten und weitaus höherem Geräuschpegel.
Karina war noch nie in der Heimat des aktuellen deutschen Fußball-Meisters und Olli auch noch nie mit wirklich viel Zeit.

Wir suchten uns, einen Tag vor Anreise, eine Pension im Stadtzentrum und fuhren gemeinsam mit Michi, Marios Bruder, und seiner Freundin Katharina im Zug von Hof nach München.

In der Pension angekommen, traf uns der Schlag. Nicht mal Karinas endloser Optimismus hielt dem Stand.

Die Rezeption des Hauses befindet sich in einer Abstellkammer, kaum auffindbar. Unser Zimmer befindet sich in einer Art Wohnung in die nur dünnste Trockenbau-Wände gezogen wurden, um diese zu unterteilen. Wir hören jegliche benachbarten Geräusche. Unser Nachbar sieht offenbar eine italienische Soap...
Und es ist nicht mal eine einfache zusätzliche Decke im ganzen Haus verfügbar, um diese auf die Fliesen unter Almas Bett zu legen. Alma und das Bett liegen nun auf mehren Lagen Handtüchern.
Bei einer Schlafmöglichkeit im Stadtzentrum Münchens muss man wohl solche Abstriche in Kauf nehmen - oder eben einen Hunderter pro Nacht drauflegen...

Nichtsdestotrotz freuen wir uns nun sehr auf morgen und wollen endlich die Stadt erkunden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0