· 

LandMaxx Training Teil 3: Fahrradfahren

Das LandMaxx Team 2016 hat sich heute bereits zum dritten Mal getroffen - diesmal stand das gemeinsame Fahrradfahren auf dem Programm.

 

Das dritte Mal in meinem Leben war ich heute  mit dem Rennrad unterwegs. Danke Sabine und Frank, dass ich mir eure Rakete ausleihen und damit den Triathlon bestreiten darf! :-) Und damit das Geschoss nicht einrostet, bin ich auch direkt von zu Hause mit dem Rad zum gemeinsamen Treffen gefahren. Zunächst mal musste ich mit den neuen Gegebenheiten zurecht kommen: die Bodenbedingungen spürt man aufgrund komplett fehlender Federung ummittelbar und somit wird doch so mancher (schlecht ausgebaute) Radweg links bzw. rechts liegen gelassen. Aber nach ein paar Minuten fühlte es sich unkompliziert und gut an...

 

Um 10:00 Uhr war dann gemeinsamer Treff auf dem Parkplatz des Moritzburger Schlosses. Wir starteten mit ein paar Technikübungen für's Fahrrad fahren: Gerades Fahren auf einem Streifen, zwischen Hütchen fahren, Anhalten und auf der Stelle stehen bleiben - ohne abzusteigen, Slalom, Arm-in-Arm Fahren zu zweit und später zu viert. Hat alles wunderbar funktioniert und vor allem viel Spaß gemacht.

 

Im Anschluss ging es auf die Strecke, die am 12. Juni zum Jedermann abgefahren wird. So konnten wir gleich mal einen Einblick haben und uns auf das einstellen, was da kommen wird. Schnell bildeten sich drei Gruppen, wobei ich mich in der mittleren aufhielt. Bei entspanntem Tempo konnten wir etwas für die Fitness tun und uns parallel sehr nett unterhalten - danke Susann und Anne. :-)

 

Gegen 11:30 Uhr waren wir wieder zurück und die Gruppe verteilte sich wieder. Dennoch haben sich ein paar Leute gefunden und gemeinsam in Adams Gasthof einen Kaffee getrunken. Reiner berichtete von seinem Marathon in Boston und wir plauschten eine Weile.

 

Nun galt es nur noch, heim zu kommen. Während eine Teilnehmerin noch mit dem Rad in Richtung Leipzig gefahren ist, musste ich zum Glück nur noch in die Neustadt. Mit netter Begleitung, fuhren wir im Dreiergespann zurück nach Dresden.

 

Und hier noch die Mitschnitte:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0