· 

48km-Lauf ins Erzgebirge (Von Moritzburg über Radebeul, Freital und Dippoldiswalde nach Schmiedeberg)

Endlich war es soweit. Das intensivste Laufevent in 2015 stand vor der Tür. Der kühne Plan: Zu dritt von Moritzburg ins Erzgebirge nach Schmiedeberg zu laufen.

 

Karl - guter Freund der Familie und Organisator des Laufs - feilte seit 2,5 Jahren an der Idee. In 2014 versuchte er sich bereits an der Strecke, scheiterte aber nach ca. 33 km, weil ihm die mitgenommene Nahrung nicht bekam, er keine Getränke (außer an den Streckenposten) dabei hatte und er allein lief.

 

Dieses Jahr sollten wir zu dritt sein und alles anders machen. Um 8:15 Uhr trafen wir uns in Moritzburg am Rathaus. "Ehre, wem Ehre gebührt" dachten sich auch Karls Eltern - der Bürgermeister von Moritzburg Jörg Hänisch und seine First Lady Sabine. Nach einer kurzen Rede ging es um 8:30 Uhr auf die Strecke.

 

Florian, dritter Mitstreiter der illustren Gesellschaft, nahm sich aufgrund seiner bisherigen Lauferfahrung zunächt 20 km als Tagesziel vor. Aber Sabine, die uns netterweise als fahrende Verpflegungsstation begleitete (Danke, Sabine!), hatte zu tun, rechtzeitig an den Streckenposten in Radebeul und Wilsdruff zu sein. Nach 20 km kam bei Florian eher ein müdes Lächeln denn müde Knochen auf und das nächste Ziel "30 km" wurde festgehalten, das wir problemlos erreichten. :-)

 

Der fieseste Anstieg kam nach ca. 30 km, als wir Sabine in Freital trafen. 15 Minuten bergauf und schon über die Hälfte an Strecke in den Beinen, machten sich bemerkbar. Bei mir zwickte die (linke) Wade, Florian fing an die Knie zu spüren und Karl bekam eine große Blase am linken Fuß. Dennoch erreichten wir glücklich den 4. Posten in Rabenau, mit dem Wissen, den schlimmsten Anstieg geschafft zu haben. Florian wollte nun die 40 km knacken.

 

Weiter ging es nach Dipps, wo Sabine mit warmer Suppe wartete. Auch wenn die Erschöpfung nun deutlicher zu spüren war, verließen uns weder Mut noch gute Laune. Die letzten Kilometer nach dem letzten Streckenposten ließ das Tempo etwas nach - vor allem Florian hatte nun mit seinem neuen Ziel "Durchhalten bis zum Schluss" zu kämpfen. Dennoch blieben wir natürlich zusammen und motivierten uns gegenseitig, bis wir gegen 14:45 Uhr in Schmiedeberg ankamen.

 

Begrüßt wurden wir von Karl's Frau Rebecca mit den beiden Kids sowie Florian's Frau Susann und ihren beiden Mädels. Alma und Karina mussten leider passen - Alma brütete mal wieder aus der KiTa mitgebrachte Unangenehmheiten aus.

 

Ein (Malz-) Bier und eine Dusche später fuhren wir gemeinsam - bei Schneefall - nach Altenberg ins Bad. Dort entspannten wir Größtenteils im Whirlpool. Und nach einem geselligen Abend mit viel Lachen, Tischtennis, Kicker und PlayStation sowie einer ruhigen Nacht fuhren wir am Dienstag nach Seiffen ins Erzgebirge und genossen das entspannte Touristenleben.

 

Und auch wenn wir Läufer am Montag sehr erschöpft waren, mussten wir feststellen, dass keiner von uns größeren Muskelkater spürte. Da hat sich mein spezieller Getränkemix aus 50% Kokoswasser + 50% Wasser (angereichert um Ingwer-Pulver und Arginin) sehr bewährt gemacht. Mit diesem Wissen können wir nun ruhigen Gewissens für 2016 einen weiteren Trip planen... :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 15
  • #1

    Isela Chaudhry (Samstag, 04 Februar 2017 01:00)


    Your mode of describing all in this paragraph is genuinely nice, every one be able to effortlessly understand it, Thanks a lot.

  • #2

    Lee Dowless (Samstag, 04 Februar 2017 21:21)


    Hi there, this weekend is good designed for me, since this time i am reading this impressive informative piece of writing here at my house.

  • #3

    Luis Matthes (Sonntag, 05 Februar 2017 00:11)


    Hi my family member! I want to say that this article is amazing, great written and come with almost all vital infos. I would like to peer extra posts like this .

  • #4

    Buford Fulgham (Sonntag, 05 Februar 2017 00:51)


    Your means of telling all in this article is truly fastidious, every one be able to simply understand it, Thanks a lot.

  • #5

    Renee Bensinger (Sonntag, 05 Februar 2017 13:28)


    Hi mates, its impressive paragraph concerning cultureand completely explained, keep it up all the time.

  • #6

    Dewey Magby (Sonntag, 05 Februar 2017 16:23)


    Hurrah, that's what I was searching for, what a material! present here at this weblog, thanks admin of this site.

  • #7

    Stephine Golub (Montag, 06 Februar 2017 12:23)


    Good day very nice site!! Man .. Beautiful .. Superb .. I will bookmark your web site and take the feeds also? I am happy to find a lot of helpful information here in the submit, we'd like work out more strategies on this regard, thanks for sharing. . . . . .

  • #8

    Karolyn Castellano (Montag, 06 Februar 2017 14:40)


    Hi there terrific blog! Does running a blog such as this require a massive amount work? I've absolutely no expertise in computer programming however I had been hoping to start my own blog in the near future. Anyhow, should you have any suggestions or tips for new blog owners please share. I know this is off topic but I just had to ask. Many thanks!

  • #9

    Cyndy Maly (Montag, 06 Februar 2017 16:58)


    Today, I went to the beachfront with my children. I found a sea shell and gave it to my 4 year old daughter and said "You can hear the ocean if you put this to your ear." She placed the shell to her ear and screamed. There was a hermit crab inside and it pinched her ear. She never wants to go back! LoL I know this is completely off topic but I had to tell someone!

  • #10

    Renita Zenz (Montag, 06 Februar 2017 19:15)


    Wonderful article! That is the type of info that are supposed to be shared across the net. Disgrace on the seek engines for no longer positioning this put up upper! Come on over and consult with my website . Thanks =)

  • #11

    Damon Trueblood (Montag, 06 Februar 2017 20:02)


    Please let me know if you're looking for a article author for your weblog. You have some really great articles and I feel I would be a good asset. If you ever want to take some of the load off, I'd love to write some content for your blog in exchange for a link back to mine. Please blast me an email if interested. Regards!

  • #12

    Margarite Mcnees (Dienstag, 07 Februar 2017 20:12)


    We're a group of volunteers and opening a new scheme in our community. Your web site offered us with valuable info to work on. You have done a formidable job and our whole community will be thankful to you.

  • #13

    Theola Bower (Mittwoch, 08 Februar 2017 03:29)


    This info is invaluable. Where can I find out more?

  • #14

    Lloyd Volk (Mittwoch, 08 Februar 2017 18:29)


    It's a shame you don't have a donate button! I'd most certainly donate to this brilliant blog! I guess for now i'll settle for book-marking and adding your RSS feed to my Google account. I look forward to brand new updates and will share this website with my Facebook group. Talk soon!

  • #15

    Ladawn Diep (Donnerstag, 09 Februar 2017 10:33)


    I got this web site from my friend who informed me about this site and now this time I am browsing this web site and reading very informative articles at this time.