· 

Tag 14: Der Weg zurück (Von Washington, D.C., USA über Frankfurt nach Dresden)

Der heutige Tag ist kurz umrissen. Nachdem ich früh meine letzten Sachen zusammengepackt habe (oh, ein Wunder, trotz zweier Shopping-Touren hat nach längerer Tüftelei alles in Rucksack und Tasche gepasst), bin ich noch etwas spazieren gewesen. Die Gegend um die "Catholic University of America" wollte erkundet werden. Der Papst war auch erst kürzlich (im September da), also wollte ich auch mal vorbei schauen.

 

Besonders beeindruckend war die nahe gelegene Basilika "Basilica of the National Shrine". Sie ist die größte römisch-katholische Kirche in den Vereinigten Staaten und eine der größten Kirchen der Welt. An den Touristen-Strömen war das nicht zu erkennen, ich war fast allein dort.

 

Inzwischen bin ich am Flughafen angekommen, habe meine Tasche abgegeben und die Security überstanden, habe eine Kleinigkeit gegessen und warte auf mein Flug. In ca. 2 Std. ist Boarding - also alles sehr entspannt. Ich hoffe, mein Plan geht auf: Die Nacht vorher wenig schlafen, viel Spazieren gehen (auch auf dem Flughafen) und dann abends kaputt sein und durchschlafen. :-)


Update:

Die Rückreise ist gut überstanden. Der Überlandflug war schnell vorbei, habe ich doch nahezu durchgängig geschlafen. Meine Strategie ist auch aufgegangen, denn so war es für mich wie "zeitig ins Bett gehen" am Freitag und aufgrund der unkomfortablen Schlafhaltung "schlecht geschlafen" am Samstag. Einen echten Jetlag verspüre ich aber nicht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0