· 

Tag 5: Pause (Chicago, Illinois, USA)

Vom heutigen Tag gibt es nicht viel zu berichten. Ich habe die Zeit genutzt, um mich seelisch und moralisch ein wenig auf Columbus und den Halbmarathon vorzubereiten. Wann geht morgen mein Flug? Wie komme ich zum Flughafen? Werde ich abgeholt?


Zwischendurch war ich in einem Supermarkt einkaufen. Letztlich ist alles so, wie bei uns - nur ein bisschen größer. ;-) Ich habe mich auf "organic"- (bio-) Sachen gestürzt und erst zu Hause festgestellt, dass ein kleiner Becher Joghurt dann schon mal 3 Dollar kosten kann... Naja, passiert.


Den Nachmittag habe ich mir dann ein paar Serien gegönnt, bevor ich am Abend noch eine Runde spazieren war. McDonald's, Dunkin' Donuts, Burger King habe ich auch schon bei uns gesehen. Aber die Dichte an Fast-Food-Restaurants ist hier in Chicago und auch im Vorort "Thorndale" weitaus dichter als in Dresden - wenn man mal die Neustadt außen vor lässt. Gut, dass ich schon auf meiner Verdauungsrunde war und nicht auf die Futtermöglichkeiten zurückkommen musste.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Karina (Donnerstag, 15 Oktober 2015 12:28)

    Mhhh, Knackwurst mit Sauerkraut - lecker!