· 

Tag 3: Go, Bulls! (Chicago, Illinois, USA)

Bis zum Mittag habe ich es heute ruhig angehen lassen. Glücklicherweise hatte ich mir gestern noch ein paar gesunde Sachen gekauft, sodass ich zum Frühstück nicht auf Toast angewiesen war. Ähnlich der Elternzeit in Schweden, gab es ein Müsli zum Morgen - mit frischem Ingwer sowie mitgebrachten Gewürzen (Kurkuma, Pfeffer, Chili und Zimt). Ein paar Blaubeeren und Banane dazu und schon passt es.


Am Nachmittag bin ich in die Stadt gefahren. Nachdem ich die U-Bahn verlassen hatte, wurde ich von einer Parade von Amerikanern mit italienischer Abstammung begrüßt. Ich bin wieder ein Weile herumspaziert und habe unter anderem in der drittgrößten Stadt Amerikas den größten Bahnhof der Welt kennengelernt.


Zum Abend stand dann mein größtes Event des Tages an. Schon als Jugendlicher habe ich gelegentlich die NBA und vor allem die Chicago Bulls (mit Michael Jordan) verfolgt. Gestern stieß ich zufällig darauf, dass heute ein Vorbereitungsspiel für die anstehende Saison stattfindet. Und da wollte ich hin!


Für ein Vorbereitungsspiel war das United Center mit reichlich 21.000 Zuschauern recht voll. Maximal passen 23.500 Leute in die Halle. Auch wenn die Bulls mit 115:123 gegen die New Orleans Pelicans verloren, war es ein gigantisches Spektakel. Das Publikum wurde clever von Hallensprechern, Showacts und unzähligen Chearleedern eingeheizt - das war professionell und kam super an. Und wie die Amerikaner so ticken, habe ich auch kennengelernt: Meine nette Nachbarin stellte mich nach kurzem Smalltalk ihrer Familie (Mann, Freundin, Tochter, Enkelin) gleich mal als ihren "Oliver, my new friend from Germany" vor. :-)

Und hier noch ein paar Videos:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0