· 

Tag 77: Flinke Handwerkerin (Von der Nähe vom Finjasjön bei Tyringe über Maglehult, Norra Rörum und Höör nach Fulltofta, Schweden - 47,0km)

Heute war es sehr warm auf dem Rad. Temperaturen von bis zu 39° Celsius hat das Navi gemessen. Und weil wir letzte Nacht an einem Bach schliefen, der nicht sonderlich vertrauenserweckendes Wasser beinhaltete, fuhren wir mit nur einer halben Flasche Wasser los...


So kamen wir ungewohnt schnell voran und freuten uns auf die Mittagspause, die wir aufgrund des Flüssigkeitsbedarfs an einer Einkaufsmöglichkeit ausrichten mussten. In Höör tankten wir auf und fuhren noch ca. 10 Minuten, bevor es plötzlich laut knallte.


An Alma's Kutsche platzte ein Reifen. Vermutlich war die Temperatur daran beteiligt - es war die heißeste Zeit des Tages. Und Karina, Tochter zweier äußerst handwerklich begabter Eltern, reparierte in Windeseile den Schaden, bevor Olli überhaupt erst mal alle Schritte im Kopf durchdacht hatte. :-)


Am späten Nachmittag erreichten wir unser geplantes Ziel - einen Unterstand. Was wir nicht wussten ist, dass sich dieser direkt an einem Campingplatz befindet. Hat Vor- und Nachteile. Wir haben Wasser (nicht nur aus dem See) und Toiletten, aber auch Gesellschaft. Dennoch ein sehr schönes Fleckchen direkt am See - so schön, dass Olli bei Sonnenuntergang noch mal ins kühle Nass sprang.


Da es morgen noch wärmer als heute werden soll, werden wir noch eine letzte Pause in Schweden einlegen, sodass wir nach 2 weiteren überschaubaren Etappen (hoffentlich) am Dienstagmorgen mit der Fähre nach Bornholm fahren werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0