· 

Tag 67: Köttbullar! (Svenshult bei Lidhult, Schweden)

Der Tag startete für Olli heute sehr zeitig. Er wollte einen weiteren Elch sehen und ging 4:30 Uhr auf die Pirsch. Das Unternehmen wurde aber leider zu früh abgebrochen, da Olli vom Regen überrascht wurde und er kalte Füße bekam. 


Nach einem aufwärmenden Schläfchen gab es dann ein leckeres Erdbeer-Pancake-Frühstück - von Karina zubereitet.


Danach ging Schubi mit Alma eine große Runde spazieren.


Den Nachmittag verbrachte Alma mit den Jungs und die anderen Damen fuhren Richtung Ljungby, der nächst größeren, 30 km entfernten Stadt. Diese empfing uns, wie so viele Städte in Schweden, mit vielen Kreisverkehren, Industriehallen am Stadtrand, einer überschaubaren Einkaufspassage und einer winzig kleinen Altstadt von 4 Häusern. Wir bummelten etwas umher und verbrachten den weiteren Nachmittag mit dem Einkauf für den Rest der Woche.


Heute Abend gab es das erste mal für uns Köttbullar (Fleischbällchen) in Schweden. Lecker!


Nun ist mal wieder eine Runde "Mensch ärgere dich nicht" dran, verbunden mit in Schoki gehüllten Nüssen und einem Gläschen Wein für die Großeltern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0