· 

Tag 48: Mit Sehenswürdigkeiten zum Vättern (Von Mjölby über Hogstad, Väderstad, Rök und Heda an den Vättern, Schweden - 32,1 km)

Heute ging es wieder in die Natur. Zunächst war das Setup angesagt: Frühstück, Wasser auffüllen, packen und Zimmer reinigen. Dann haben wir bei Mo, unserem Vermieter, ausgecheckt. Und er hatte noch eine schöne Überraschung für uns parat. Lisa Lystam (die nette Sängerin von gestern) hat Mo eine unterschriebene CD für uns mitgegeben. Nun können wir die Erinnerung an gestern auch noch in Dresden im Ohr aufleben lassen.


Die Route verlief heute recht entspannt in Richtung des Sees "Vättern". Es war toll, dass wir größtenteils nebeneinander fahrend quatschen konnten. Zwischendurch machten wir Stopp an verschiedenen Sehenswürdigkeiten wie dem Rökstenen (ein im 9. Jahrhundert beschrifteter Stein), der Kirche in Heda oder einem Pfahlbau aus 13. Jahrhundert. Lediglich der nicht aufhören wollende Gegenwind nervt langsam etwas.


Mit Blick auf den Vättern haben wir an einem (vom Wespennest besetzten) Unterstand unser Zelt aufgeschlagen und bringen nun langsam den Tag zum Abschluss. Die (hoffentlich) letzte größere Aktion heute war das gemeinsame Entfernen eines großen Käfers aus dem Zelt. Der Käfer fühlte sich bei uns so wohl, dass er sich am Moskito-Gitter festkrallte und keine Anstalten machte, uns zu verlassen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0