· 

Tag 39: Ein Tag voller Hürden (Vom Gömmarens Naturreservat bei Glömsta nach Södertälje, Schweden - 34,8 km)

3:30 Uhr war die Nacht zwar nicht zu Ende, jedoch der Schlaf unterbrochen. In unserem Windschutz befand sich ein kleines Wespennest. Dieses hatten wir zwar gestern schon entdeckt, Karina meinte aber, dass a) die Wespen nachts auch schlafen und b) die Wespen uns nichts tun, solange wir ihnen nichts tun. Alma hat ohnehin ihr kleines Schloss mit Moskito-Schutz, sodass unsere Entscheidung, trotzdem im Windschutz zu schlafen, für sie kein Risiko darstellte. Halb vier startete dann aber schon der Arbeitstag im Insekten-Königreich und es schwirrte doch etwas bedrohlich um uns herum. Wir entschieden uns, trotz Regens, das Tarp aufzuspannen und umzuziehen.


6:00 Uhr schloss sich Alma an, schlief aber nach einem kleinen Trunk wieder ein und weckte uns erst um halb zehn. Entsprechend schleppend verlief der Start in den Tag, sodass wir erst nach 12:00 Uhr mit dem Rad losfuhren.


Die Strecke war heute weniger attraktiv. Sie verlief häufig an der Autobahn und führte an Plattenbau-Vierteln entlang. An einigen Stellen wurden die Wege so schmal oder steil, dass wir schieben mussten - und das teilweise mit abgekoppelter Alma-Kutsche. Und als wäre das nicht genug - es warteten mehrere Schranken auf uns, über die wir unsere Räder (und Alma's Wagen) tragen mussten...


Bei einer Aktion wurden wir nicht nur vom heutigen Regen nass - Karina rutschte beim Kutschentragen ab und landete mit den Füßen im nassen Sumpf. Schuhe, Socken und Füße waren komplett durch.


Trotz aller Widrigkeiten, und auch wenn es heute wenige Schwedenhäuser zu betrachten gab, haben wir unseren Frieden mit dem Tag und der Natur gefunden: Wir sitzen derzeit in der Sauna einer netten Frau, auf deren Grundstück wir direkt am See unser Zelt aufgeschlagen haben und übernachten werden. Jetzt haben wir endlich eine Sauna gefunden - und diese sieht auch noch wie ein kleines Schwedenhäuschen aus. Perfekt!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    ann (Freitag, 29 Mai 2015 14:54)

    hi I am happy to se your trip continue! Glad you liked the sauna and thanks for the nice Alma card!!!!
    Also liked to se you visited Gömmaren! I grew up in Glömsta...my father too, he is now dead at the age of 92 so we have kind of being part of Gömmaren for 100 years...at that time when my father grew up there you could not se any houses hardly, just a few...my father kept thinking until the day he died, that he was sort of in charge over the lake=) He saw trolls and vettes there.....=) kept talking about that for as long as he lived...
    happy journey