· 

Tag 35: Mit der Nussschale unterwegs (Stockholm, Schweden)

Der Morgen begann, wie war es anders zu erwarten, knuddelnd mit Alma und endete am Buffet.


Nachdem wir ausreichend gesättigt waren, zogen wir zu viert in Richtung Altstadt los. Unterwegs überlegten wir uns, eine Hop-on Hop-off Tour mit dem Boot zu machen. So konnten wir immer wieder ein- und aussteigen, wie und wo es uns gefiel. Wir fuhren von der Insel Gamla Stan (Altstadt), auf der 1252 Stockholm gegründet wurde, auf die Insel Djurgarden.


Dort spazierten wir etwas umher und gingen in das Vasa Museum, das eine echte Attraktion darstellt: 1628 wurde die Vasa als Kriegsschiff gebaut. Sie sollte die schwedische Flotte im 30-jährigen Krieg anführen, überlebte aber die Jungfernfahrt nicht und sank bereits im ersten Einsatz nach 20 Minuten. 333 Jahre lag es am Grund der Stockholmer Bucht, bis es geborgen und wiederhergestellt wurde. Nun ist die Vasa original erhalten und als Museum eingerichtet.


Weiter ging es mit dem Boot und zu Fuß zurück ins Hotel, wo wir unser Abendessen genossen. Während die Mädels schlafen gehen, sitzen Opa und Olli im Nachbarhotel in der Bar "Hearts", schlürfen ein Getränk und schreiben den heutigen Reise-Artikel. In diesem Sinne: P(r)ost und bis morgen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Katrin (Samstag, 23 Mai 2015 20:52)

    Liebe Nachbarn,

    es ist schön eure Einträge abendlich zu lesen und so ein bisschen mitzureisen (neidisch, zugegebenermaßen). Werde so eine Tour auf jeden Fall mal auf meine Reise-Liste eintragen...

    Viele Grüße vom Bischofsweg!

  • #2

    Melle (Samstag, 23 Mai 2015 23:54)

    Ach, die Fotos ja traumhaft und es macht Spaße, eure Beiträge zu lesen!

    Grüße an die Familie Schubkraft und den Opi!