· 

Tag 34: Wo bleibt Opa? (Stockholm, Schweden)

Als wir aufwachten und aus unserem Fenster aus der Kabine sahen, waren wir bereits mitten in den Schären an Schwedens Ostküste, also kurz vor Stockholm. Der unglaubliche Blick begleitete uns auch beim Frühstück vom super leckeren Buffet. Kurz darauf legten wir an und waren in der "Hauptstadt Skandinaviens".


Am späten Vormittag im Hotel angekommen, wollten wir unser Zimmer beziehen, das uns jedoch erst ab 15:00 Uhr zur Verfügung stehen sollte. Mit einem kurzen Hinweis, dass wir mit Baby angereist sind, ging plötzlich alles ganz schnell. Wir konnten unverzüglich in unser Zimmer, das Gepäck abladen, Alma mit Mittagessen beglücken und kurz nach 13:00 Uhr zur ersten Erkundungstour aufbrechen. Alma ist ein prima Türöffner!


Derweil war Opa bereits aus Dresden, aufgrund des Bahn-Streiks mit dem Bus statt mit der Bahn, unterwegs, um von Berlin nach Stockholm-Arlanda zu fliegen und sich mit uns zu treffen. Wir erwarteten ihn gegen 16:00 Uhr im Hotel. Mit dem "Arlanda-Express" sollte es 20 Minuten bis in die Stadt, also ca. eine halbe Stunde bis ins Hotel dauern.


Olli wartete ab 15:30 Uhr in der Lobby, um den 90-jährigen Knaben gebührend in Empfang zu nehmen. 16:30 Uhr fingen wir an, uns etwas Sorgen zu machen. Gegen 17:00 Uhr kam Opa quietsch-vergnügt im Hotel an und berichtete, dass der Arlanda-Express nicht zu finden war, er stattdessen mit dem Bus fahren, der jedoch nicht bar bezahlt werden konnte, sodass im Flughafen an der Information nachgefragt werden musste. Dort standen schon gefühlte tausend andere Hilfe-Suchende, die auch gleich noch ihre Hotels buchen wollten. Lange Rede, kurzer Sinn: Es ging alles gut, nur etwas anders und länger als geplant.


Die Wiedersehensfreude war riesig, nicht nur bei den "adults": Alma war auch selig vor Glück und machte große Fortschritte beim Krabbeln. Sie hat sich ca. 2 Körperlängen vorwärts bewegt. Opa ist eine prima Krabbel-Motivation! :)


Der Tag klang beim gemeinsamen Abendessen zu viert im Hotelzimmer aus. Während Alma so langsam ihren Schlaf fand, waren die beiden O's noch eine kleine Runde spazieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kris (Freitag, 22 Mai 2015 15:10)

    Ach wie schön, sogar Opa ist zu Besuch da. Tolle Bilder wie immer, was für ein Königswetter ihr habt! Hab Schubi auch ein paar Bilder aus Peru geschickt per Whatsapp. Passt auf euch auf :-*