· 

Tag 33: Zahn zugelegt (Von Helsinki, Finnland mit der Fähre nach Stockholm, Schweden)

Zahn Nummer 4 ist da :)


Nach einem reichhaltigen Frühstück ging es wieder raus an die frische Luft und durch die schöne Stadt Helsinki. Danach packten wir unsere Sachen und aßen Mittag am Meer während Alma schlief.


Und ruck-zuck waren wir auf der Fähre nach Stockholm. Die "Mariella" ist für deutlich mehr Passagiere ausgelegt, als unsere Fähre nach Helsinki. Der Schwerpunkt liegt eindeutig auf die Bespaßung der Passagiere. Hier spielen verschiedene Live-Acts, es gibt ein Casino, eine Disco, mehrere Game-Zonen, verschiedene Restaurants, Wellnessbereich mit Sauna und und und... nur Babysitter gibt es nicht.


Um uns nach unserer Deutschlandetappe etwas zu gönnen, haben wir im Voraus für den heutigen Abend eine "Seafood Platter" gebucht. Wir erwarteten frischen und feinen Fisch, etwa Hering, Makrele oder Lachs. Stattdessen bekamen wir eine riesige Platte mit Hummer, Krebsen, Muscheln und verschiedensten kleineren Schalentieren (Shrimps, etc.) auf Eis gebettet. Bis man da endlich etwas im Magen hat, muss man die kleinen Tierchen mühselig und zeitintensiv sezieren. Wir, blutige Anfänger der Hummerfraktion, in unseren Outdoor-Klamotten, im noblen Schickimicki-Restaurant und mit einer Tochter, die immer unruhiger wurde. Damit Alma ihren Schlaf und wir unsere Entspannung bekamen, nahmen wir den Hummer kurzerhand mit und aßen ihn stilvoll in unserer Kabine aus der Assiette zu Ende. 


Noch zu erwähnen sei, dass Alma's Mund bei Brot vollständig geschlossen blieb, bei Krebsfleisch aber ganz weit aufging. Unser kleiner Gourmet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0